2 Stunden Brautpaar-Shooting, nein Danke !



Das Brautpaar-Shooting ist ein wichtiger Teil einer Hochzeit. Bei fast jedem Kennenlern-Gespräch ist dies ein großes Thema. Oft geht es im ersten Schritt darum, wann bzw. zu welchem Zeitpunkt dieses stattfindet und welche Art von Shooting es werden soll.


Wir haben die Auswahl zwischen einem First Look Shooting, bei dem sich das Brautpaar noch vor der Trauung sieht. Das hat den großen Vorteil, dass die Emotionen noch ganz frisch sind, wenn die beiden das erste Mal aufeinander treffen und man tolle Momente im freien einfangen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Paar noch einmal die Zweisamkeit vor Eintritt der Gäste so richtig genießen kann.


Als weitere Möglichkeit, gäbe es das klassische Paarshooting, welches nach der Trauung stattfindet, z.B. nach dem Sektempfang. Schön ist es, wenn es die Zeit hergibt, dass man das Paarshooting etwas aufteilt. Der erste Teil findet nach der Trauung statt und der zweite, wenn es das Wetter hergibt, noch einmal in Richtung Sonnenuntergang. So hat man den Vorteil, dass man zwei verschiedene Lichtsituationen abdeckt und später tolle Bilder im Sonnenuntergangslicht bekommt, was sich doch viele Brautpaare wünschen. Von der Aufteilung her, plane ich dort immer jeweils 20 Minuten ein.


Dann hätten wir noch das After Wedding Shooting. Dieses findet erst nach der Hochzeit statt. Das große Plus dabei ist, dass man Zeit- und Ortsunabhängig ist. Vielleicht hat das Brautpaar ein Lieblingsort. Dann wäre das eine super Möglichkeiten noch einmal in das Kleid & den Anzug zu hüpfen und dort ganz entspannt ein Shooting durchzuführen.


hochzeitsfotograf dresden

Ein guter Fotograf, schafft es auch in nur 10 Minuten von Euch tolle Bilder zu machen

Oft bekomme ich zu hören, dass selbst viele Paare als Gast auf Hochzeiten waren und

1,5 – 2 Stunden auf das Brautpaar warten mussten, da diese mit dem Fotografen so lang verschwunden waren. Scheinbar war es früher so gang und gäbe, dass der Fotograf 2 Stunden mit dem Brautpaar unterwegs war.


Durch die Digitalisierung und den technischen Fortschritt erlaubt es uns heute, unabhängiger von den Bedingungen zu sein und auch in kurzer Zeit tolle Fotos zu machen.

An dieser Stelle möchte ich 2 große Mythen Aufräumen, rund um das Paarshooting und euch erklären, warum ihr an eurem Tag unbedingt (ein wenig) Zeit dafür einplanen solltet.


Irrglaube 1: Wir wollen unsere Gäste nicht warten und allein lassen


Falsch! Also ja, wenn wir noch von einem 2-stündigem Paarshooting wie oben genannt sprechen, dann ist diese Aussage auch völlig legitim. Bei einem 30-40 minütigen Shooting dagegen kann ich euch die Sorgen nehmen, denn viele der Gäste werden nicht einmal merken, dass ihr weg seid. Falls ihr euch trotzdem große Sorgen macht, dann beauftragt eure Trauzeugen damit, dass sie sich um die Gäste kümmern. Solang eure Gäste ein wenig Unterhaltung & was zu trinken haben, müsst ihr auch darum keine Gedanken machen.



Irrglaube 2: Bei einem Paarshooting sollte man unbedingt 1,5 – 2 Stunden einplanen


Völliger Quatsch! Ein guter Fotograf wird auch in nur 10 Minuten tolle Fotos von euch machen und es werden auch in kurzer Zeit super Bilder entstehen.

Ein Paarshooting dauert bei mir 30 bis maximal 45 Minuten, länger müsst ihr dafür nicht einplanen. Nichtsdestotrotz, möchte ich hier die Erwartungshaltung an ein Paarshooting klären, das ich während einer Hochzeitsreportage durchführe: Ich nutze diese Zeit um Aufnahmen anzufertigen, die euch und euren Tag am besten einfangen, dazu gehören Bilder mit viel Spaß, Lebensfreude und Emotionen.


Ein Paarshooting ist für mich aber kein Ort, um besonders inszenierte Fotos nachzustellen, denen man des Öfteren auf Google & Co. begegnet, wie z.B. der Fotograf hält den Ehering und fotografiert dadurch das im Hintergrund stehende Brautpaar. Solche Inszenierungen sprengen den Rahmen und sind meist mit vielen Anweisungen und wenig Emotionen verbunden. Dafür bin ich – und das ist auch gut so, nicht der richtige, da es nicht zu meinem Stil passt !



Vertraut Eurem Fotografen!

Es ist wichtig einen Fotografen zu engagieren, dem man vertraut.

Ihr dürft nicht das Gefühl haben die Arbeit kontrollieren zu müssen oder vielleicht sogar eine Aufnahmeliste zuzuschicken. So eine Liste kann euren Fotografen daran hindern das zu tun was er am besten kann.


Lasst euch einfach fallen und habt eine schöne Zeit beim Paarshooting. Genießt die Zweisamkeit als Paar – als Ehemann und Ehefrau.


104 Ansichten